Inhalt

Tanzolympiade


4C

Am 02.04.2017 gingen wir (die Klasse 4C) in die Stadthalle Bozen zum Palasport in der Reschenstraße 39. Wir hatten lange für die Tanzolympiade trainiert. Am Anfang waren fast alle aufgeregt und manche waren auch besorgt, weil sie die Turnschuhe in der Schule vergessen hatten. Als alle angekommen waren, gingen wir in unsere Umkleidekabine. Leider mussten wir sie mit der 5D teilen. Ein paar waren aufgeregt, ein paar weniger und ein paar gar nicht. Deshalb erklärte uns Katja (unsere Lehrerin), dass wir dreimal tief ein- und ausatmen sollten, bevor wir vor Aufregung platzte,. Wir zogen uns um und gingen in der Halle proben. Als wir in der Halle ankamen (die ungefähr 10/15 m von der Umkleidekabine entfernt war) probte eine andere Gruppe. Als wir drankamen, tanzten wir zuerst ohne Musik und dann mit Musik. Die Kinder, die sehr aufgeregt waren, haben bei der zweiten Probe ein paar Fehler gemacht. Als die Probe zu Ende war, gingen wir wieder zurück in unsere Umkleidekabine. Wir holten unser Essen und gingen hinaus. Dort aßen wir zu Mittag. Ein paar spielten nach dem Essen Verstecken mit fangen und abpecken. Als alle fertig gegessen hatten gingen wir zurück in unsere Umkleidekabine, wo sich in der Zwischenzeit die 5D vorbereitete. Wir zogen unsere Blusen an und in der Zwischenzeit sagte uns Katja, dass wir barfuß tanzen mussten. Ein paar hatten Angst, weil sie dachten sie wurden nicht gut rutschen können. Als wir in der Halle waren suchten wir alle unsere Eltern oder Verwandten im Publikum. Wir tanzten als dritte Gruppe. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir tanzten so gut wie noch nie zuvor. Die Lehrerinnen waren begeistert von uns und hielten die ganze Zeit die Daumen in die Luft. Das Publikum klatschte die ganze Zeit. Als wir fertig getanzt haben sagten uns die Lehrerinnen, dass wir total gut getanzt haben und dass wir die Besten waren. Als schon sehr viele Gruppen getanzt hatten, gab es eine Pause von 8 Minuten. Dann wurde weiter getanzt. Als alle Gruppen getanzt hatten, bekam jede Gruppe ein Kärtchen, wo der Name der Schule oben stand. Dann verteilten sie die Plätze, der Moment der Wahrheit. Wir haben nur den achten Platz erreicht. Aber viele haben uns gesagt, dass wir die Besten waren. Nach der Olympiade gingen noch ein paar Eis essen.

Antonia, Linda und Valentina, 4C