Inhalt

Capoeira


Klasse 4D

In Brasilien ist Capoeira fast so populär wie Fußball. Bei der rasanten Mischung aus Kampftechnik, Musik, Tanz und Akrobatik lernt man seinen Körper zu beherrschen.
Mestre Som führte uns über mehrere Wochen in diese brasilianische Sportart, die in Europa noch relativ wenig verbreitet ist, ein und lernte uns einfache Schritte und Bewegungsabläufe.

Zuschauer und Teilnehmer bilden einen Kreis, die sogenannte „Roda“. Das Spiel wird von der Musik bestimmt. Wichtigstes Instrument ist hier das Berimbau. Das ist ein Holzstab, an den eine Seite gebunden ist. Als Klangkörper dient ein ausgehöhlter Kürbis, den man auch Kalebasse nennt. Der Klang dieses Instruments ist für die Capoeira wie der Herzschlag für den Menschen. Sobald es erklingt, erheben sich zwei Capoeiristas aus der Runde, um die erlernten Bewegungen im freien Spiel zu praktizieren, während die anderen singen, klatschen oder musizieren.
Wir bedanken uns bei Mestre Som für seine Geduld und seine liebenswerte Art!