Inhalt

Projektwoche


Grundschule

In der Woche vom 23. bis 27. April fand an der Grundschule die Projektwoche zum Thema "Buch" statt.
Hier erhalten Sie einen kleinen Einblick in die Vielzahl an Aktivitäten, die für diese besondere Woche durchgeführt wurden.

Alle 4. und 5. Klassen haben sich zusammengeschlossen und verschiedene Aktivitäten in Form von Basislager und Jolly-Angeboten organisiert.
"Willkommen im Sagenland", so hieß das Basislager in der Klasse 5C und "Sagenwanderung" das dazu passende Jolly-Angebot.
Verschiedene Angebote zum Thema und eine spannende Sagenwanderung auf dei Guntschnapromenade ergänzten sich ideal.

Im Basislager „Rund ums Buch“ gab es verschiedene Angebote zu den Fachbereichen Deutsch, Mathematik, Geschichte, Geografie, Naturkunde, Technik und Kunst.
Die Kinder hatten die Möglichkeit frei zu wählen, ob lesen, Mathematik-Knobeleien lösen, Lapbooks bearbeiten und selbst erstellen, durch Kunstbücher stöbern und Kunstwerke erstellen, Buch-Igel oder Lesezeichen falten.
Wir hatten viel Freude und einen riesen Spaß dabei.
Ein weiteres Basislager war "Buch im Schuhkarton"...

Ein besonderer Moment war für alle Klassen die Autorenlesung mit Kathrin Gschleier, Autorin des Buches "Mein Südtirol Buch"...

Als Jollyangebot boten die Lehrerinnen Claudia und Saskia einen Vormittag in der Schulküche an, wo Kinder der vierten und fünften Klassen die Chance hatten, Pizza zu backen und Obstsalat vorzubereiten. Dazu bastelten sie ein Rezeptbüchlein für Mami und Papi, das nicht nur super aussieht, sondern auch wertvolle Ratschläge und tolle Rezepte beinhaltet.
Und ja, tatsächlich …
Wenn Kinder kochen, dann schmeckt es ihnen auch! Es ist kein einziges Stück Pizza und kein Löffelchen Obstsalat übriggebliebgen.

Ein Jolly-Angebot in italienischer Sprache hieß "Cancellare per creare"...

Die Klasse 4C probte für ihr bevorstehendes Musical und war auch gleichzeitig Basislager "Sprachakrobaten"...

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1A, 1C, 2C, 2D und 3C arbeiteten in der Projektwoche gemeinsam mit ihren Lehrerinnen in altersgemischten Gruppen.

Dabei gab es fix eingerichtete, frei wählbare Angebote: Lesezelt, Kaligraphie-Ecke, Entstehung der Schrift, Mittelalterliche Buchkunst, „Proposta di quatro favole“, „Ich bin ein kleiner Autor“, Buch der Zahlen.

Jeden Tag nach der Pause haben alle eine halbe Stunde lang als Gruppe gemeinsam still gelesen – und diese Zeit genossen!

Diese Möglichkeiten sich in das Thema zu vertiefen wurden jeden Tag mit zusätzlichen Jolly-Angeboten erweitert: Bücher-Recycling, Bibelshow, Lesen mit der Clevertouch, Reading under the sun, Bibliothek Gries, „Divento uno scrittore“, Die Entstehung unserer Zahlen, Lehrausgang in eine Druckerei.

Wir bedanken uns bei den Eltern, die unter dem Titel „In das Buch der Natur schreiben“ ebenfalls eine Jollyangebot im Schulgarten angeboten haben.

Am Freitag, 27. April wurden 18 Kinder der 1A, 1C, 2C, 2D und 3C für ihren besonders großen Einsatz während der Projektwoche belohnt und besuchten mit Lehrerin Ulrike und Lehrerin Marlene die Buchbinderei Plusprint in der Bozner Industriezone. Dort warteten bereits Chef Martin und Mitarbeiter Julian und zeigten der neugierigen Gruppe viele verschiedene Buchbinderarbeiten wie das Schneiden, das Kleben, das Falzen und das Einschweißen in Schrumpffolie. Die riesigen, schnellen Maschinen waren sehr beeindruckend. Zum Abschluss durften die Kinder selbst ein Buch binden. Die Arbeit machte natürlich die Maschine, aber es hat trotzdem großen Spaß gemacht, die losen Seiten in die Maschine zu legen und sich am anderen Ende das fertige Buch abzuholen. Ein großer Dank geht an die Druckerei Plusprint für den netten Empfang und die interessante Führung!

Die Klasse 3A stellte die Projektwoche unter das Thema "Unser Klassenbuch - ICH DU WIR":
Unsere Gemeinschaft kreierte ein Buch. Wir stellten das Papier selbst her, schrieben und illustrierten Gedichte und Comics zum Thema. Wir gestalteten auch das Cover und schrieben einen Klappentext.
Das Buch wird im Rahmen einer szenischen Lesung im Juni den Eltern präsentiert.

Die Klassen 1B, 2A und 2B arbeiteten während der Projektwoche zum Thema "Indianer":
Die Projektwoche „Indianer“ war spannend und sehr toll. Am liebsten hätten wir manche Aktivitäten dreimal gemacht: Stirnband basteln, Leibchen bemalen, in die Bibliothek gehen, Indianerküche, italienische Lieder lernen und andere. Die Projektwoche war unsere bisher schönste Schulwoche. (Kinder der Klasse 2A)

In den Tagen der Projektwoche wurden den Kindern aus den Klassen 3B und 3D die Bilderbücher „Der Grüffelo“ und „Guter Drache und Böser Drache“ vorgestellt. Gemeinsam wurden die Bücher gelesen, sowie schriftlich und mündlich erarbeitet. Die Kinder lernten Geschichten übers Mutigsein und Mutmachen kennen, und tauchten ein in ein Lehrstück über Furcht und Unerschrockenheit, bei dem die Kleinen groß raus kommen, wenn sie nur ihre Fantasie gebrauchen.
Gemeinsam verbrachten wir eine spannende und produktive Woche, die von einer stimmungsvollen Aufführung gekrönt wurde!
Danke für so viele Emotionen!
L’ attività caccia alla barba è dedicata alle quarte classi. L’ aula è divisa in tre zone: angolo libri di lettura, zona comoda per la lettura e tavolo da lavoro.
L’insegnante legge la prima parte del libro: ”Hanno rubato la barba al pirata Barbagrossa.” Con una caccia al tesoro gli alunni trovano la seconda parte del libro. Trovato il tesoro possono leggere loro stessi la fine del libro. La lettura è facilitata da cartelli con immagini tratte dal libro. Alla fine gli alunni ricevono un libretto da completare con le attività inerenti ai pirati e al libro letto.
Terminato il lavoro i bambini leggono i libri che trovano nell’ angolo della lettura.